Reguläre Ausdrücke

Reguläre Ausdrücke


Strings wortweise kürzen mit regulären Ausdrücken

Strings wortweise kürzen mit regulären Ausdrücken

Da ich ja ein Fan von regulären Ausdrücken bin , warum diese standard Aufgabe nicht einfach mit einer RegEx lösen anstatt mit aufwändigen PHP Konstrukten.
weiterlesen...

HTML5 Regex

Validation in HTML5, alles Mist.

Da wollte ich für WBCE.org eine besonders einfache Validierung für Formulare basteln wobei ich die gleichen regulären Ausdrücke für PHP und HTML5 nutzen wollte. Falsch gedacht, HTML5 RegEx sind spätestens wenn es um Internationale Zeichensätze geht einfach nur nutzlos.
weiterlesen...

Webadmin

Webadmin

Immer wenn ich einen Web Filemanager benötige der ohne irgendwelche besonderen Voraussetzungen auskommt dann fällt die Wahl auf den Webadmin.
weiterlesen...

Warum RegEx statt String Funktionen in PHP

In meiner Programmierpraxis erlebe ich immer häufiger das ich statt der PHP eigenen Stringfunktionen immer öfter einfach reguläre Ausdrücke benutze. Warum ist das eigentlich so?
weiterlesen...

Die perfekte Email Validierung

Die perfekte Email Validierung

Die Perfekte Email Validierung, geht das Wirklich? Vielleicht nicht perfekt, aber doch sehr, sehr exakt und umfassend. Im Rahmen meiner Arbeit an Websitebaker hatte ich die Aufgabe ein Konzept zu entwickeln.
weiterlesen...

Die ersten 100 Zeichen eines Textes

Die ersten 100 Zeichen eines Textes oder auch die letzten 100 ausfiltern ist mit preg_replace eine Kleinigkeit. Natürlich könnte man das auch einfach mit den in PHP eingebauten Funktionen lösen allerdings haben die dann ständig wechselnde Reihenfolgen für die Variablen , es gibt gefühlt 100 verschiedene Funktionen die etwas ähnliches tun und mit Unicode gibt es auch einen riesen Haufen Ärger. Wer will das schon ?
weiterlesen...

Bei Betrachtung der Natur im großen wie im kleinen hab' ich
unausgesetzt die Frage gestellt: Ist es der Gegenstand oder bist du
es, der sich hier ausspricht? Und in diesem Sinne betrachtete ich
auch Vorgänger und Mitarbeiter.
-- Goethe, Maximen und Reflektionen, Nr. 912